Vlad in Tears – auf großer Europatour mit „Souls on Sale“

0 5.584

Am 15.12.2017 erschien das sechste Studioalbum von Vlad in Tears mit dem vielversprechenden Namen „Souls on Sale“. Das Album überrascht mit einem Sound der unterschiedlicher nicht sein könnte. Von Dark Rock bis zu erotisch mystischen Klängen ist alles dabei. Die Songs laden zum Mittanzen ein aber auch ruhigere, fast schon dramatische Ausbrüche, finden ihren Platz. Kris Vlad überzeugt mit großer Vielfalt in der Stimme. Die Videos zu den beiden Singleauskopplungen „The devil won’t take me home“ und „Bleed me Dry“ (beide sehr starke Songs) überzeugen durch Kreativität.

Um das neue Album gebührend zu feiern fand in einem renommierten Club in Berlin eine ganz besondere Albumvorstellung statt. Grund hierfür war die Rückkehr des ältesten Bruder von Dario und Kris, Alessio Miconi, der auf dem neuen Album alle Gitarren einspielte. Nachdem es 2016 zu Veränderungen in der Band kam war klar das Alessio die Lücke des Gitarristen füllen musste. Denn Giovanni De Benedetto als Gitarrist war zu diesem Zeitpunkt noch nicht gefunden.

Umso so schöner war es für Freunde, Bekannte und Fans alle zusammen auf einer Bühne zu sehen. Und 2 Gitarristen sind mehr als ein Gewinn für die Band. Voller Vorfreude pilgerten die größten Fans von überall herbei und lauschten gespannt den neuen Songs. Während der Show wurde viel umarmt und die Liebe zwischen allen Bandmitgliedern war deutlich zu spüren. Die Stimmung war ausgelassen und Sänger Kris Vlad unterhielt das Publikum hervorragend. Die neuen Songs kamen prima an und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Da dies nach einer Wiederholung schreit lassen es sich die Jungs nicht nehmen im Rahmen ihres 10 jährigen Bandjubiläums auf große Europatour zu gehen und gemeinsam die Bühnen dieser Welt zu rocken. Es wird eine Zeitreise durch alle Songs und keine Show wird der anderen gleichen. Ein besonderes Highlight wird ein Akustikpart während des Konzerts sein bei dem auch Kris sein Piano zum Einsatz kommt. Wer ihn jemals Piano spielen gehört hat wird nie wieder aus diesem Bann gezogen. Kris beherrscht es wie kein anderer Gefühle in ein Instrument zu stecken und dabei mit klarer sanfter Stimme pure Emotionen zu übertragen. Live sind die Jungs eine echte Empfehlung und dabei noch super sympathisch. Es lohnt sich also den Jungs bei folgenden Daten mal einen Besuch abzustatten.

13.04.2018 (DE) Köln, Jungle Club w/ Rain Diary + Firstborn
15.04.2018 (DE) Münster, Sputnik Halle w/ Rain Diary + Firstborn
16.04.2018 (DE) Mannheim, 7er Club w/ Rain Diary + Firstborn
17.04.2018 (AT) Wien, Escape w/ Rain Diary + Firstborn
18.04.2018 (PL) Warschau, VooDoo Club w/ Rain Diary + Firstborn
19.04.2018 (DE) Berlin, Badehaus w/ Rain Diary + Firstborn
20.04.2018 (CZ) Prag, Music Club Jizak w/ Rain Diary + Firstborn
21.04.2018 (HU) Budapest, S8 Underground Club w/ Rain Diary + Firstborn
22.04.2018 (DE) Augsburg, Club Spectrum w/ Rain Diary + Firstborn
11.05.2018 (FI) Tampere, Klubi
12.05.2018 (FI) Helsinki, On The Rocks
14.06.2018 (RO) Bukarest, Fabrica w/ Dark Fusion
15.06.2018 (BG) Plovdiv, Polinero Place w/ Velian
16.06.2018 (BG) Sofia, Mixtape 5 w/ Velian
17.06.2018 (GR) Thessaloniki, Eightball Club w/ Lachrymose

Leave A Reply

Your email address will not be published.

zwanzig − 2 =