Timur Ülker in»Schattenboxen«

0

„Wir alle haben Gegner, die das Leben uns zuteilt. Nicht immer können wir uns unsere Gegner auswählen, wie wir mit ihnen umgehen hängt jedoch von uns selbst ab.“

Es sind sehr persönliche Einblicke, die GZSZ-Star Timur Ülker in seinem Buch »Schattenboxen – warum Aufgeben keine Option ist« (echtEMF) gewährt. Darin verarbeitet er unter anderem einen schweren Schicksalsschlag: Seine Tochter Ileya kommt fast blind zur Welt. Die behandelnden Ärzte machen nahezu keine Hoffnung auf Genesung. Ein großer Schock für die frisch gebackenen Eltern. Doch für Timur Ülker und Freundin Caro ist klar: Wir geben nicht auf!

Nächtelang recherchiert Timur Ülker im Netz, liest Dissertationen über Augenkrankheiten und nimmt schließlich Kontakt zu einem der renommiertesten Augenärzte Deutschlands auf. Es folgt eine Untersuchung an der Berliner Charité sowie ein Jahr später eine OP, bei der Ileya eine Spenderhornhaut transplantiert wird. Heute ist sie gesund und das Familienglück zu viert perfekt.

„Als meine Tochter fast blind zur Welt kam, stand für mich fest: Jetzt muss ich noch härter kämpfen als jemals zuvor. Ich werde sie nicht aufgeben!“, sagt Timur Ülker über diese belastende Zeit.

Dieses Lebensmotto zu kämpfen und sich durchzuboxen – aller Widrigkeiten zum Trotz – spiegelt auch der Titel des Buchs wider. In enger Zusammenarbeit mit der Autorin Saskia Hirschberg ist »Schattenboxen« entstanden, mehrere hundert Telefonstunden, viele vertrauliche Gespräche und unzählige Schreibstunden sind in dieses Herzensprojekt geflossen.

Timur Ülker spielt seit 2018 die Rolle des Nihat in der RTL-Kultserie »Gute Zeiten, schlechte Zeiten«. Am 3. Mai beginnen die Dreharbeiten zum GZSZ-Spin-Off „Nihat – Alles auf Anfang“. Sein Buch »Schattenboxen – warum Aufgeben keine Option ist« erscheint am 4. Mai bei echtEMF.

 

Foto: © Chryssanthi Kavazi

Leave A Reply

Your email address will not be published.

16 + 5 =